Das Museum Dräi Eechelen

Nach umfangreichen Restauierungs- und Instandsetzungsarbeiten öffnete das Festungsmuseum im Fort Thüngen, das Museum Dräi Eechelen am 13. Juli 2012 seine Türen.

Der Museumsbau, das ehema­lige Reduit Thüngen, ist selbst ein wichtiges Element der Dauer­usstellung. Mit seinen unterirdischen Galerien und Minen ist es noch zu einem guten Teil im Originalzustand der letzten Ausbauphase von 1836/37 erhalten.
Die Dauerausstellung im Erdgeschoss ist der Festungs- und Landesgeschichte gewidmet.
Sie ist chronologisch aufgebaut und vermittelt dem Besucher die Bedeutung der Festung für die luxemburgische Geschichte, von den Anfängen des Ausbaus zur Festung bis zur Schleifung und deren Folgen für die Stadt und das Land Luxemburg. Die Daueraustellung zeigt über 700 qm dem Publikum bislang größtenteils unbekannte Originalobjekte und Dokumente. Der Multimediaraum des „Museum Dräi Eechelen“ bietet Zugriff auf eine Datenbank und audiovisuelle Dokumentationen und bietet dem Besucher die Möglichkeit, wichtige Themen der Dauer­ausstellung zu vertiefen.

Der Film „Luxemburg in Bewegung” welcher im Auditorium, projiziert wird, verbindet die Dauerausstellung mit der ersten Zeitausstellung „iLux.Identäten in Luxemburg”. Beide wurden von der Univer­sität Luxemburg ausgearbeitet.

 

Museum Dräi Eechelen
5, Park Dräi Eechelen
L-1499 Luxembourg
Tel (+352) 26 43 35
info@m3e.etat.lu
www.m3e.lu

Öffnungszeiten:
Täglich (außer dienstags)
von 10 bis 18 Uhr
Mittwochs bis 20 Uhr
Dienstags geschlossen
Freier Eintritt bis Ende
des Jahres 2012

Jeden Mittwoch um 18.00 Uhr
Führung gratis.
Ohne Reservierung. (F)
Jeden Samstag um 15.00 Uhr
Führung gratis.
Ohne Reservierung. (L/D)