Informationen für Familien

Die Historische Spielstadt ist für Familien mit Kindern ab sechs Jahren geeignet. Während sich die Kinder in einer der historischen Werkstätten anlernen lassen, können die Eltern sich ggf. mit den jüngeren Geschwistern ihre Zeit beim Stelzenlaufen, Reifentreiben oder mit historischen Brettspielen vertreiben.

Die Spiehandlung findet in deutscher Sprache statt.
Verpflegung gibt es in unserer Spielstadt leider keine. Unser Wirtshaus ist vor allem darauf ausgelegt zu zeigen, was damals gegessen wurde, nicht zur Versorgung der Kinder … probiert werden darf trotzdem. Richtige Gastronomie befindet sich jedoch in der Nähe, etwa die Cafeteria eines Hotels oder in Verbindung mit einem Besuch des angrenzenden MUDAM (Museum für zeitgenössische Kunst in Luxemburg) dessen Café.
Eine Anmeldung für Familien ist nicht erforderlich. Für sie ist der Besuch der Spielstadt an den Wochenenden ideal, aber auch gerne unter der Woche möglich.
Für Informationen über die Buchung von Gruppen an den Wochentagen steht Ihnen Josiane Dicken im Nationalmuseum Luxemburg (mnha) Josiane.Dicken@mnha.etat.lu zur Verfügung.

Der Eintritt ist ebenso wie für das angrenzende Festungsmuseum „Museum Dräi Eechelen“ frei.